Aktueller Fachkräftemangel im Krankenhaus

Gesundheits- und Pflegeberufe

  • Der Fachkräftemangel bei Humanmedizinern zeigt sich nahezu in allen Bundesländern.
  • Examinierte Gesundheits- und Krankenpflegefachkräfte werden in fast allen Bundesländern gesucht. In den ostdeutschen Bundesländern fällt die Stellenbesetzung jedoch etwas weniger schwer als im restlichen Bundesgebiet.

Engpassanalyse: Wie lange dauert die Besetzung einer Vakanz im offenen Stellenmarkt?

Engpassanalyse: Wie lange dauert die Besetzung einer Vakanz im offenen Stellenmarkt

Quelle: Bundesagentur für Arbeit: Der Arbeitsmarkt in Deutschland – Fachkräfteengpassanalyse Dezember 2013, Nürnberg, 2013.

Man sieht deutlich die aktuell präkere Lage bei der Besetzung von Ärzten / Humanmedizinern mit einer durschnittlichen Vakanzzeit von über 170 Tagen! Diese Spitzenposition ermahnt zum Handeln im Bereich Rekrutierung. Aber auch bei der Suche nach Fachkräften in der Gesundheits- und Krankenpflege gestaltet sich als äußerst schwierig über den offenen Stellenmarkt.

Details zum aktuellen Fachkräftemangel

  • Auf Expertenebene sind die Humanmediziner (ohne Zahnärzte) betroffen. Auf Ebene der Fachkräfte bzw. Spezialisten zeigt sich der Mangel bei der Berufsgruppe der examinierten Gesundheits- und Krankenpflegefachkräfte.
  • Neu hinzugekommen ist eine Berufsgruppe im medizintechnischen Bereich: Meister der Orthopädie-, Rehatechnik und Hörgeräteakustik.

Humanmediziner (ohne Zahnärzte)

  • Bei Humanmedizinern zeigt sich in den meisten westlichen Bundesländern ein deutlicher Mangel. Im Bundesdurchschnitt sind gemeldete Stellen für Humanmediziner (ohne Zahnärzte) 172 Tage vakant (+106 Prozent im Vergleich zu insgesamt). Außerdem übersteigt die Zahl der Arbeitslosen die der gemeldeten Stellen nur leicht (rechnerisch 128 Arbeitslose auf 100 Stellenangebote).
  • Abgesehen von Berlin und Sachsen liegen die Vakanzzeiten in allen Ländern deutlich über dem Bundesdurchschnitt aller Berufe und gleichzeitig kommen weniger als 150 Arbeitslose auf 100 gemeldete Stellen. In den meisten Ländern sind sogar weniger Arbeitslose als gemeldete Stellen zu verzeichnen.

Examinierte Gesundheits- und Krankenpflegefachkräfte

  • Der Mangel bei den Gesundheits- und Krankenpflegekräften konzentriert sich auf die examinierten Fachkräfte und Spezialisten.
  • Bei Gesundheits- und Krankenpflegefachkräften beträgt die Vakanzzeit von Stellenangeboten im Bundesdurchschnitt 117 Tage (+40 Prozent gegenüber insgesamt). Zudem kommen auf 100 gemeldete Arbeitsstellen lediglich 76 Arbeitslose.
  • Mit Ausnahmen von Bremen ist in allen westlichen Bundesländern ein Fachkräftemangel zu verzeichnen. Gleiches gilt auch für Thüringen und Berlin.
  • In den restlichen ostdeutschen Ländern ist die Fachkräftesituation etwas weniger angespannt. Die Vakanzzeit ist relativ unauffällig und es gibt zumeist rechnerisch etwas mehr Arbeitslose als gemeldete Stellen (Ausnahme Sachsen). Dennoch gibt es auch in den ostdeutschen Ländern Anzeichen für Engpässe (Ausnahme Mecklenburg-Vorpommern).

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte im Krankenhaus

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte

Stichtag 30. Juni 2013

Wirtschaftsabteilungen und
-gruppen WZ 2008

Insgesamt

darunter

Geschlecht

Staatsangehörigkeit

Altersgruppen

Männer

Frauen

Deutsche

Ausländer

unter 25
Jahre

25 bis unter 50 Jahre

50 Jahre und älter

55 Jahre und älter

1

2

3

4

5

6

7

8

9

86 Gesundheitswesen

2.193.762

412.807

1.780.955

2.082.107

111.139

258.030

1.329.883

605.848

320.253

861 Krankenhäuser

1.305.985

310.522

995.463

1.232.693

72.981

120.823

781.736

403.425

216.644

862 Arzt- und Zahnarztpraxen

617.770

30.493

587.277

588.316

29.297

111.479

367.174

139.117

71.839

869 Gesundheitswesen a. n. g.

270.007

71.792

198.215

261.098

8.861

25.728

180.973

63.306

31.770